Aktuelle Informationen Ihrer Volksbank Niedergrafschaft

Aufgrund der aktuell fortschreitenden Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS CoV2 haben wir für Sie wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihren Bankgeschäften zusammengefasst.

31.03.2020

#gemeinsamgegencorona

Wir stehen Ihnen zur Seite – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die wichtigsten Hilfsangebote haben wir für Sie zusammengefasst:

23.03.2020

Wir sind weiterhin für Sie da, nur die Kommunikationskanäle verändern sich. Nutzen Sie unsere Online-Services!

Wichtige Informationen zu unseren Geschäftsstellen

Versorgung mit Bankdienstleistungen ist gesichert

Sie können weiterhin darauf vertrauen, dass Ihnen unsere Bankdienstleistungen zur Verfügung stehen. Wir haben die aktuellen Entwicklungen stets im Blick und verfügen über Notfallpläne, um die Fortführung des Geschäftsbetriebes gewährleisten zu können. Wie die Bundesregierung und die Länder möchten auch wir der Ausbreitung des Coronavirus entgegenwirken. Aufgrund dessen haben wir in unseren Geschäftsstellen zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen.

Wir sind für Sie erreichbar

Sie können uns wie gewohnt persönlich über alle digitalen und telefonischen Kontaktwege erreichen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@vbng.de, eine WhatsApp an 05942/9301-333 oder rufen Sie uns an. Auch unsere Geldautomaten und SB-Terminals bleiben für Sie zugänglich.

Unsere Geschäftsstellen vor Ort

Wir sind auch persönlich weiterhin für Sie da. Falls wir Geschäftsstellen zu Ihrem Schutz und zum Schutze unserer Mitarbeiter vorübergehend schließen sollten, halten wir Sie hier auf dem aktuellsten Stand.

Hier finden Sie uns

Nutzen Sie unsere Online-Services

Bargeldversorgung und Zahlungsverkehr

Sie können sich auch in Zeiten der Corona-Pandemie darauf verlassen, dass Ihnen unsere Bankdienstleistungen weiterhin zur Verfügung stehen. Den Zahlungsverkehr mit allen Bezahlmöglichkeiten können Sie weiter in vollem Umfang nutzen. Dazu gehört auch die Versorgung mit Bargeld an den Geldautomaten sowie die Bargeldauszahlung an der Kasse im Einzelhandel.

Online-Banking

Mit unserem Online-Banking können Sie Ihre Bankgeschäfte zu jeder Zeit bequem von zu Hause aus erledigen. Ihre Kontoauszüge lassen sich ebenfalls darüber abrufen. Sie können das Online-Banking auch nutzen, um uns zu erreichen. Kontaktieren Sie Ihre Berater einfach über das Postfach. Falls Sie noch nicht für das Online-Banking freigeschaltet sind und die Funktion nutzen möchten, kommen Sie auf uns zu: Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktlos bezahlen

Wer sich den Weg zum Geldautomaten sparen möchte, kann seine Einkäufe im Supermarkt oder in der Apotheke auch kontaktlos mit der girocard (Debitkarte) oder Kreditkarte bezahlen. Insbesondere Kleinbeträge lassen sich so schnell und einfach ohne PIN-Eingabe begleichen.

Mobil bezahlen

Sie können auch eine digitale Version Ihrer Karten in der VR-BankingApp hinterlegen und mit Ihrem Smartphone bezahlen. Mehr Informationen zum mobilen Bezahlen erhalten Sie hier.

Videoberatung

Momentan empfehlen wir Ihnen, nicht erforderliche Geschäftsstellenbesuche zu verschieben. Lassen Sie sich stattdessen ganz flexibel über Ihren Laptop oder Ihr Tablet per Video von Ihrem persönlichen Ansprechpartner beraten. Natürlich bieten wir Ihnen online die gleiche Beratungsqualität wie bei einem Gespräch in unseren Geschäftsstellen vor Ort.

Service-Center

Viele Bankgeschäfte können Sie komplett online abwickeln. In unserem Service-Center haben Sie die Möglichkeit, sich zu informieren, Ihre Anliegen selbstständig zu erledigen oder sich in die Portale unserer Partner weiterleiten zu lassen. Um unsere Services zu nutzen, kann ein Zugang zum Online-Banking bzw. zum Portal unserer Partner notwendig sein.

Informationen für unsere Firmenkunden

Wir unterstützen Sie

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen befinden sich in schwierigen Zeiten. Wir möchten unseren Firmenkunden zur Seite stehen und sie dabei unterstützen, die passenden Fördermaßnahmen für ihr Unternehmen zu finden.

18.03.2020

Für unsere Firmenkunden:

Sehr geehrte Kunden,

aufgrund der weltweiten, rasanten Verbreitung des Coronavirus stehen wir alle vor einer sehr großen Herausforderung.

Uns ist bewusst, dass insbesondere bei unseren Firmenkunden derzeit aufgrund möglicherweise wegbrechender Erlöse oder nicht intakter Lieferketten große Verunsicherung herrscht.

Als Vorstand der Volksbank Niedergrafschaft eG sichern wir Ihnen zu, dass wir alles in unserer Macht stehende tun werden, um diese Krise gemeinsam mit Ihnen zu meistern. Hierzu gehört neben der Aufrechterhaltung eines geordneten Zahlungsverkehrs und der Bargeldversorgung natürlich auch die Aufrechterhaltung Ihrer betrieblichen Liquidität. Hierfür werden wir neben hauseigenen Krediten auch die neu aufgelegten Hilfsprogramme der KFW sowie der Bürgschaftbanken einsetzen. Einzelheiten hierzu erfahren wir am 20. März, erste Anträge können ab dem 23. März gestellt werden.

Wir können aktuell noch nicht abschließend einschätzen, welche Anforderungen die KFW an Ihre Anträge stellen wird. Bitte bereiten Sie daher vorsichtshalber folgende Unterlagen schon heute vor:

  • Jahresabschluss 2018
  • BWA inkl. Summen- und Saldenliste per 12/2019
  • Liquiditätsplanung auf Basis der aktuellen Erkenntnisse


Sie helfen uns damit, Ihren Antrag schnell und unkompliziert zu bearbeiten. Unsere Berater sind für Sie erreichbar. Sprechen Sie uns frühzeitig an.

Freundliche Grüße

Horst Lammers            Berthold Scholte-Meyerink

17.03.2020

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Bitte halten Sie deshalb bei Besuchen in unseren Geschäftsstellen ausreichend Sicherheitsabstand ein, um sich und unsere Mitarbeiter vor einer Ansteckung zu schützen. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, nicht erforderliche Geschäftsstellenbesuche zu verschieben. Sehr gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch, in unserem Onlinebanking oder auch per Videoberatung persönlich zur Verfügung.

In diesen Tagen müssen wir es als Gemeinschaft dem Virus so schwer wie möglich machen, sich schnell zu verbreiten!

13.03.2020

Ist die Volksbank Niedergrafschaft auf die Auswirkungen einer möglichen Ausbreitung des Corona-Virus vorbereitet?

Um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, existiert ein mehrstufiger Notfallplan. Die Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter und zur Sicherstellung unserer Dienstleistungen passen wir dynamisch an die Entwicklung der Epidemie an.

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Kunden haben wir aktuell verschiedene Vorsorgemaßnahmen getroffen. Hierzu gehören insbesondere Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen und Nies- bzw. Hustenetikette.

Wir alle verzichten momentan auf das Hände schütteln und begrüßen uns und unsere Kunden mit einem Lächeln.

 

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Übertragungen über Oberflächen sind bisher nicht dokumentiert. Die Infektion erfolgt üblicherweise von Mensch zu Mensch über Sekrete der Atemwege. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu häufigem Händewaschen an.

 

 

Kann ich weiterhin die Bank besuchen?

Entsprechend der offiziellen Empfehlungen bitten wir Sie, von einem Besuch abzusehen, wenn Sie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber bei sich feststellen und innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten und/oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Kontaktieren Sie uns bitte auf anderen Kontaktwegen: Zum Beispiel telefonisch, per Kontaktformular oder über unser Online-Banking bzw. die VR-BankingApp.

 

Ich habe einen Beratungstermin vereinbart. Findet der Termin statt?

In der Regel ja. Wir informieren unsere Mitarbeiter hinsichtlich aktueller Entwicklungen und geben ihnen Handlungsempfehlungen für den Umgang in unseren Geschäftsstellen. Sollte es zu einer Terminverschiebung kommen, nimmt Ihr Berater rechtzeitig Kontakt zu Ihnen auf. Selbstverständlich können Sie einen persönlichen Beratungstermin auch telefonisch wahrnehmen bzw. unsere Videoberatung nutzen.

 

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Aktuell gibt es nach Aussagen der Bundesbank und der EZB keine Hinweise darauf, dass das Virus über Münzgeld oder Geldscheine übertragen wird. Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden. Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren - zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

 

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Selbst wenn wir Geschäftsstellen schließen müssten, bleiben die Selbstbedienungsgeräte für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer Selbstbedienungsgeräte und Geschäftsstellen arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt.