Investieren, wo andere wohnen

Deutsche Wohnimmobilien sind stark gefragt. Mit dem Fonds UniImmo: Wohnen ZBI haben Anleger die Möglichkeit, sich an fast 500 Wohnimmobilien in ganz Deutschland zu beteiligen – und vom 10. September bis zum 19. Oktober 2018 werden neue Fondsanteile ausgegeben!

Frankfurt, 17. August 2018 – Wer heute dort investiert, wo andere wohnen, kann sich langfristig an attraktiven Wertentwicklungen beteiligen. Wie das geht? Mit dem Fonds UniImmo: Wohnen ZBI.

Gerade Anleger, die in Sachwerte investieren möchten, finden in diesem Fonds eine Alternative. Geringe Schwankungen, solide Ertragsaussichten und eine klare Anlagestrategie machen ihn attraktiv. Und: Ein Offener Immobilienfonds entwickelt sich relativ unabhängig von anderen Anlageklassen. Das macht ihn auch als Beimischung im Depot interessant.

Klare Auswahlkriterien

UniImmo: Wohnen ZBI konzentriert seine Anlagestrategie auf erschwinglichen Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung. Dabei bevorzugen die Fondsmanager derzeit städtische Wohngebiete mit stabilem Wohnungsmarkt, erhöhter Nachfrage, gutem Anschluss an den öffentlichen Nah- und Individualverkehr, Einkaufsmöglichkeiten und sozialen Einrichtungen sowie Erholungsgebieten in angemessener Entfernung. Die Objekte sollten sich in mittleren und guten Wohnlagen befinden und stabile Mieterträge sowie Potenzial für eine Ertrags- und Wertsteigerung aufweisen.

Für Sie als Anleger spiegelt sich dies in Chancen auf eine attraktive Wertentwicklung der Fondsanlage wieder, Eine interessante Geldanlage also – und das nicht nur im aktuellen Niedrigzinsumfeld!

Viele Standorte

Generell investieren Offene Immobilienfonds in eine Vielzahl von Gebäuden. Ein auf die Nutzungsart Wohnen spezialisierter Fonds verteilt sogar noch stärker, indem er eine höhere Anzahl an Wohnimmobilien – und das an unterschiedlichen Standorten – erwirbt. Das eröffnet Ihnen die Chance, bequem mit kleinen Beträge etwa in Wohngebäude, Wohnanlagen und Wohn- und Geschäftshäuser zu investieren. Den Ankauf und die Verwaltung der Objekte, zum Beispiel in UniImmo: Wohnen ZBI, steuern erfahrene Experten für Wohnimmobilien. Sie untersuchen die infrage kommenden Gebäude sehr genau auf ihr Ertragspotenzial und wählen dann die aussichtsreichsten für den Fonds aus. Damit sind Ihre Anlagegelder über Wohnimmobilien in ganz Deutschland gestreut, zum Beispiel im Hinblick auf die Region, die Wohnimmobilienarten, das Objektalter und die Objektgröße. Dies erhöht die Chancen und senkt zugleich die Risiken.

Der Fonds UniImmo: Wohnen ZBI eröffnet Anlegern die Chance auf eine attraktive Rendite – und das bei geringem Risiko. Eine solide, langfristige Geldanlage in Sachwerte!

Interview

Vom 10. September bis 19. Oktober können Anleger weitere Anteile an UniImmo: Wohnen ZBI erwerben. Was diesen Fonds auszeichnet und warum eine solche Geldanlage generell interessant sein könnte, erläutert Bernd Wolters, Vermögensberater unserer Bank.

Herr Wolters, der UniImmo: Wohnen ZBI feiert sein erstes vollendetes Jahr. Wie ist Ihre Bilanz?

Wolters: Der Fonds ist gut gestartet! Bereits mit Auflegung ist UniImmo: Wohnen ZBI der größte offene Wohnimmobilienfonds für Privatanleger in Deutschland. Seit Juni diesen Jahres befinden sich rund 12.500 Wohneinheiten im Fonds. Das aktuelle Portfolio setzt sich aus 478 Immobilien zusammen und diese streuen sich über 13 von 16 Bundesländern. In den vergangenen Sommerwochen konnten zudem weitere attraktive Immobilien gesichert werden. Sobald diese in den Fonds übergehen, verteilen sich die Wohnimmobilien auf 86 deutsche Städte. Und besonders erfreulich ist auch die Wertentwicklung des Fonds.

Wie geht es weiter?

Wolters: Derzeit verhandeln die Wohnimmobilienspezialisten der ZBI-Gruppe mit weiteren Verkäufern in Deutschland, sodass der Fonds auch in den nächsten Monaten weiter wachsen kann. Dies ermöglicht es, den Fonds unseren Kunden wieder anzubieten. In den sechs Wochen vom 10. September bis zum 19. Oktober 2018 können sie sowohl über Einmalanlagen als auch über Sparpläne Anteile des Fonds UniImmo: Wohnen ZBI erwerben.

Offene Immobilienfonds sind ja generell beliebt. Die Nachfrage bestätigt dies. Warum?

Wolters: Sachwerte wie Immobilien liegen momentan besonders im Trend. Und das hat seinen Grund. In der gegenwärtigen Phase niedriger Zinsen sind Offene Immobilienfonds eine solide Geldanlage, denn sie können langfristig attraktive Erträge erbringen. Bei UniImmo: Wohnen ZBI profitieren Anleger von attraktiven Wertentwicklungen, die auf den Mieterträgen und den Wertsteigerungen der Objekte basieren.

Was spricht denn darüber hinaus für Offene Immobilienfonds wie UniImmo: Wohnen ZBI?

Wolters: Generell sind Offene Immobilienfonds für Kunden interessant, weil sie geringe bis mäßige Schwankungen aufweisen. Daneben entwickeln sie sich meist unabhängig von anderen Anlagesegmenten, was sie auch zu einer attraktiven Beimischung im Depot macht. Wer eine solche Geldanlage interessant findet, sollte wissen, dass Offene Immobilienfonds für mindestens vier bis fünf Jahre angelegt werden und eine gesetzliche Regelung besteht: So sind Anteilrückgaben mit einer unwiderruflichen Erklärung anzukündigen; die Rückgabe der Anteile ist nach einer sogenannten Mindesthaltefrist von 24 Monaten möglich, und die Erklärung dazu muss zwölf Monate vor dem gewünschten Rückgabetermin erfolgen. Zwischen der Rückgabeerklärung des Anlegers und dem Zeitpunkt der Anteilrückgabe kann der Rücknahmepreis Schwankungen unterliegen und somit zum Zeitpunkt der Anteilrückgabe höher oder niedriger ausfallen.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Wolters.

Wichtige Hinweise zu Risiken von Anlageprodukten
Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken der Fonds entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt, den Anlagebedingungen, den wesentlichen Anlegerinformationen sowie den Jahres- und Halbjahresberichten, die Sie kostenlos in deutscher Sprache bei Ihrer Volksbank Niedergrafschaft oder über den Kundenservice der Union Investment Service Bank AG, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main, erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf der Fonds.

Die Inhalte dieses Werbematerials stellen keine Handlungsempfehlung dar, sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde von der Union Investment Privatfonds GmbH mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernimmt Union Investment keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit. Stand aller Informationen, Darstellungen und Erläuterungen: 17. August 2018, soweit nicht anders angegeben.